…und wieder ein Stückchen besser

Gröbenzell. Vier Uhr morgens. Nach einem wunderschönen Herbst-Wochenende sah es noch nicht aus, als sich die beiden Bike-Kids-Trainer Achim und Benedikt aufmachten, um zwei Tage lang an ihrer Technik feilen zu lassen. Doch genau das sollte es werden: Fahrsicherheits-Fortbildung vom Feinsten. Und wer feilte da herum an unseren beiden dienstjungen Trainern in den goldenen Wäldern der Eifel? Zwei Profis von der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike).

Denn du möchtest natürlich auf dem Stand der Technik bleiben, kannst aber nicht dauernd neu anschaffen – und da hilft auch hier nur eines: Tuning. Trainer-Tuning in diesem Fall.

Auf kleinen Übungsstrecken, gemächlichen Ausfahrten und immer in locker-lustigen Gruppen wurden also noch einmal die Grundlagen des Mountainbikens aufgebohrt, wie etwa Fahrposition ohne Verkrampfung, Bremsen ohne Akrobatik, Kurven ohne (verbale) Entgleisung oder raues Gelände ohne Vibrationsalarm. Und auch die Theorie kam nicht zu kurz, aber stets lebensnah und unterhaltsam.

Alle Teilnehmer staunten dann auch nicht schlecht, wie viel es bei aller Erfahrung und Leidenschaft doch an den Basics noch zu verbessern gibt – und wie viel Freude das macht. So konnten es Achim und Benedikt auch kaum erwarten, ihre frischen Fähigkeiten und all den Spaß an die Bike-Kids weiterzugeben. In Gröbenzell. Um sechs Uhr abends.